Meisterkonzerte

Seit vielen Jahren stehen die Meisterkonzerte Braunschweig als Synonym für hochkarätige Klassik. Buchen Sie alle sieben Konzerte im Abonnement und sparen Sie über 25%. Bei Interesse an unserem Wahlabo, kontaktieren Sie uns bitte direkt unter 0531 / 44115 und stellen Sie sich Ihr Abonnement aus 3 bis 6 Konzerten zusammen.

Abonnement-Bedingungen

Für Abonnenten fällt keine zusätzliche Vorverkaufsgebühr auf die genannten Abonnementpreise an. Bisherigen Abonnenten des Meisterkonzert-Zyklus bleiben die Plätze erhalten, sofern diese nicht bis zum 31. Mai des Kalenderjahres schriftlich gekündigt werden. Nach dieser Frist eingegangene Kündigungen können nicht mehr akzeptiert werden. Allen Abonnenten werden mit der Rechnung die Eintrittskarten zugestellt. Es besteht keine Rücknahmeverpflichtung für Abonnement oder Einzelkarten während der Saison 2016/2017. Für jedes Abonnement wird eine Bearbeitungsgebühr von € 4,00 erhoben, beim Wahlabo von € 0,50 pro Konzert.

Alexej Gerassimez | © wildundleise

Alexej Gerassimez

Dienstag • 31. Okt. 2017 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
NDR Radiophilharmonie
Tan Dun, Leitung
Alexej Gerassimez, Schlagzeug

Rhythmische Urkraft
Wohl kein anderes Instrument übt derzeit eine so große Faszination aus wie das Schlagwerk. Schon lange sind es nicht mehr nur Pauke, Bongo und Xylophon, mit denen sich Klänge und Rhythmen erzeugen lassen: Von der Waschtrommel bis zur Alufolie ist eigentlich alles denkbar, was Geräusche macht. Hinzu kommt die physische Bühnenpräsenz der Perkussionisten, die staunen lässt und jedes Live-Konzert zu einem Erlebnis macht. Alexej Gerassimez ist der neue Star am Schlagzeuger- himmel - seine Konzentration und seine Experimentierfreude machen ihn zum perfekten Solisten in Tan Duns tänzerisch packendem Konzert "The Tears of Nature". Was auf den ersten Blick wie ein Kontrastprogramm zu Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" aussieht, ist tatsächlich eine überaus glückliche Verbindung, denn durch beide Werke strömt eine schöpferische Urkraft.

Erfahren Sie mehr >>
 
Klaus Maria Brandauer | © Christof Mattes

Klaus Maria Brandauer

Donnerstag • 23. Nov. 2017 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
Orchester der KlangVerwaltung
Frauenchor der Chorgemeinschaft Neubeuern
Enoch zu Guttenberg, Leitung
Klaus Maria Brandauer, Rezitation

Zauberhafte Traumwelt
Was kann es Schöneres geben, als sich an einem tristen Novemberabend in die verwunschene Welt des Shakespeare‘schen Sommernachtstraums entführen zu lassen? In Mendelssohns geradezu genialer Vertonung lassen flirrende Flötentöne eine ganze Feenkolonie durch die Lüfte schweben, festliche Trompetenklänge läuten im berühmten Hochzeitsmarsch die Vermählung zweier zauberhaft verbundener Paare ein und Kobold Puck funkt auch musikalisch immer wieder dazwischen. Durch die Handlung führt dabei kein Geringerer als Klaus Maria Brandauer – der Vollblutschauspieler schlüpft in seiner eigenen Textfassung in alle Rollen und verzaubert so schließlich auch das Publikum.

Erfahren Sie mehr >>
 
Albrecht Mayer | © Harald Hoffmann / DG

Albrecht Mayer

Freitag • 15. Dez. 2017 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
I Musici di Roma
Antonio Anselmi, Violine & Leitung
Albrecht Mayer, Oboe

Ein Fest des Klangs
Wann immer es einen Anlass zum Feiern gibt, ist Barockmusik nicht weit. Sie ist zum Inbegriff des festlichen Klangs geworden – mit schmetternden Trompeten und mächtig tönenden Pauken, aber ebenso mit zarten Hirtenklängen und zum Dahinschmelzen schönen Arien. Denn zu einem gelungenen Fest gehören nicht nur Glanz und Gloria, sondern auch Rührung und Andacht. Ganz besonders natürlich an Weihnachten! So lässt Albrecht Mayer in diesem Dezember mit dem wunderschön warmen Klang seiner Oboe den Sendesaal in heimeligem Glanz erstrahlen. Mit Konzerten von Sammartini, Marcello und Vivaldi feiern I Musici di Roma und der Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker ein Fest der Klangschönheit und der Gesanglichkeit.

Erfahren Sie mehr >>
 
Jan Lisiecki | © Holger Hage

Jan Lisiecki

Donnerstag • 18. Jan. 2018 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
Jan Lisiecki, Klavier

Licht und Schatten der Nacht
Traumversunken kann sie sein, tröstlich manchmal, aber auch furchteinflößend und voller dunkler Geheimnisse: die Nacht. Es wundert wenig, dass die langen und oft durchwachten Stunden des Tages so viele Komponisten zu einigen ihrer berührendsten Werke inspirierten: Chopins träumerische Nocturnes zum Beispiel, aber auch Schumanns verspielte Nachtstücke oder Ravels gruseliger, von finsteren Gestalten und Ahnungen durchwehter Zyklus Gaspard de la nuit. In seinem Klavierabend erweckt der junge kanadisch-polnische Pianist Jan Lisiecki, der mit gerade einmal 22 Jahren bereits eine unglaubliche internationale Karriere vorzuweisen hat, die bösen und guten Geister der Nacht zum Leben: Er lässt den Kobold Scarbo tanzen, die Wassernixe Ondine ihre gefährlich-verführerischen Runden schwimmen und gibt Chopins Sehnsüchten ein Ziel, indem er sie in die Seelen der Zuhörer dringen lässt.

Erfahren Sie mehr >>
 
Daniel Hope | © Harald Hoffmann

Daniel Hope

Donnerstag • 22. Feb. 2018 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
Zürcher Kammerorchester
Daniel Hope, Violine

Feinste Wiener Klassik
Wenige Künstler gibt es, auf die der schöne Begriff des "Tausendsassas" so gut passt, wie auf ihn: Daniel Hope! Ambitionierter Festivalmacher, charmanter Moderator, unterhaltsamer Buchautor, leidenschaftlicher Erfinder neuer Konzertkonzepte und natürlich exzellenter Geiger, der stark von seinem Mentor Yehudi Menuhin geprägt wurde und viele Jahre als jüngster Primarius des Beaux Arts Trios auf den Weltbühnen konzertierte. Mit dem Zürcher Kammerorchester verbindet ihn schon lange eine enge musikalische Partnerschaft - für ihr Konzert im NDR-Sendesaal setzen sie in dieser Saison ganz auf feinste Wiener Klassik. Und bringen dabei so manch verborgene Perlen wie Mozarts sanftes E-Dur-Adagio zum Vorschein. In der ausgezeichneten Akustik des Saals ein garantiert zu Herzen gehender Moment.

Erfahren Sie mehr >>
 
Gautier Capuçon | © Gregory Batardon

Gautier Capuçon

Mittwoch • 11. Apr. 2018 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
Orchestre de Chambre de Paris
Adrien Perruchon, Leitung
Gautier Capuçon, Violoncello

Intuition
Eine solche Wärme und Wohligkeit erzeugen, wenn man die Saiten frei schwingen und die tiefen Töne vibrieren lässt – das kann einzig und allein das Cello! Und Gautier Capuçon, der für seinen außergewöhnlich voluminösen und kraftvollen Ton ebenso berühmt ist wie für seine kammermusikalische Musizierlust, versteht es mit seinem Programm an der Seite des Orchestre de Chambre de Paris sein wohlgeformtes Instrument so facettenreich wie möglich zu präsentieren: Bei Haydn darf es jubilieren und kantilenenreich schwelgen, bei Giovanni Sollima kann es klangvoll vibrieren und im Orchester resonieren, bei Massenet darf es mit seiner zarten Melancholie die Seele berühren und bei Popper endlich auch seine virtuose Seite zur Schau stellen. Das bauchige Streichinstrument erweist sich so als wahrer „König der Herzen“!

Erfahren Sie mehr >>
 
Igor Levit | © Robbie Lawrence

Igor Levit

Montag • 28. Mai. 2018 • 20:00 Uhr
Stadthalle Braunschweig
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Florian Donderer, Violine & Leitung, Igor Levit, Klavier & Leitung

Gipfeltreffen der Ausnahmetalente
Dass Igor Levit und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ein fabelhaftes Team sind, haben sie bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Die musikalischen Funken sprühen nur so, wenn sich der Hannoveraner Klavierstar und Deutschlands derzeit spannendstes Kammerorchester, das mit seiner hierarchiefreien Organisation die Klassikszene aufwirbelt, begegnen. Mit Mendelssohn und Schubert lassen sie in der Stadthalle zwei Ausnahmetalente der Komponistengilde aufeinandertreffen: Kaum zu glauben, dass Schubert seine 5. Sinfonie im Alter von gerade einmal 19 Jahren und Mendelssohn sein 1. Klavierkonzert mit 22 vollendeten. Denn die musikalische Qualität der Werke spricht für hohe künstlerische Reife.

Erfahren Sie mehr >>
 
PreisgruppeGesamtpreis
Einzelkarten
Gesamtpreis
Abonnement
1467,50 €345,00 €
2429,00 €315,00 €
3390,50 €285,00 €
4352,00 €265,00 €
5247,50 €185,00 €
6185,00 €135,00 €
Sie haben Interesse an diesem Abo?
Kontaktieren Sie uns!

Absenden